iwis übernimmt mit der Soehnergroup in Schwaigern einen Spezialisten für hochpräzise Hybridbauteile

3. Mai 2021 | iwis

Die iwis SE & Co.KG, München hat über die iwis mechatronics GmbH die Soehnergroup bestehend aus der Walter Söhner GmbH & Co. KG (Schwaigern, Deutschland), GRW Technologies Inc. (Grand Rapids, USA), Soehner Technology (Suzhou) Co. Ltd. (Suzhou, China) und Soehner S.R.L. (Timisoara, Rumänien) vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden erworben.

Die Soehnergroup wurde vor 55 Jahren von Walter und Rosemarie Söhner mit dem Stammsitz in Schwaigern gegründet, beschäftigt 1.100 Mitarbeiter und strebt 2021 ca. 200 Mio. € Umsatz an.

Der internationale Technologieführer ist als Produktionsdienstleister und Entwicklungspartner mit eigenen Betriebsmittelbauten auf die Herstellung kundenspezifischer, technologisch anspruchsvoller Stanz-, Mehrkomponenten- und Verbundteile (Kunststoff-Metall-Verbindungen) sowie komplexer Hybridteile und -baugruppen spezialisiert und technologisch hervorragend aufgestellt für die Zukunft verschiedener Mobilitätskonzepte und regenerativer Energieerzeugung. Die Soehnergroup ist an allen Standorten mit einem breiten Leistungsspektrum über die gesamte Wertschöpfungskette Tier-1 und OEM-Kunden seit Jahrzehnten ein starker Vorzugspartner.

Dank einem modernen und anspruchsvollen Technologie-Produkt-Portfolio, vernetzten und hochautomatisierten Fertigungsanlagen sowie einem ausgezeichneten Qualifikationsniveau der Mitarbeiter können Kunden auf langjährige Kompetenz vertrauen, die den Focus auf optimale, wirtschaftliche Systemlösungen in millionenfacher Wiederholgenauigkeit legt. Das Haupt-Differenzierungsmerkmal im Wettbewerb ist „Qualität“ – in einem ganzheitlichen Sinne: Technische Leistungsfähigkeit, Problemlösungskompetenz, Innovationskraft und Zuverlässigkeit.

Gefertigt werden Komponenten und Komplettlösungen für verschiedene Bereiche des täglichen Lebens: neben den Hauptmärkten Automotive und Renewable Energy, Produkte für die Industrie und Elektronik sowie die Branchen Sanitär, Medizintechnik und Konsumgüter. iwis gewinnt durch die Integration der Soehnergroup weitere Fertigungskompetenzen und Ingenieur-Know-how im Bereich der Hybridbauteile. Die komplementären Fähigkeiten ermöglichen die Umsetzung einer zukunftsorientierten Strategie bis hin zu intelligenten mechatronischen Produkten.

Andreas Wagner, CEO der iwis smart connect GmbH, wird zusätzlich die CEO-Funktion bei der Soehnergroup übernehmen. Zeitgleich wird Holger Bodenstein Geschäftsführer bei iwis smart connect. Er übernimmt von Andreas Wagner die Verantwortungsbereiche Entwicklung und Vertrieb. Holger Bodenstein ist seit mehr als 15 Jahren in unterschiedlichsten Positionen erfolgreich bei iwis tätig. Jürgen Fochler verantwortet als Geschäftsführer bei iwis smart connect weiterhin die Bereiche SCM, Einkauf, Logistik, Finanzen, Personal, IT und QMB. Allen Herren wünschen wir weiterhin großen Erfolg und bedanken uns herzlich für ihr großartiges Engagement.

Johannes Winklhofer dankt Familie Söhner für ihr Lebenswerk: „Wir übernehmen ein Familienunternehmen mit ganz besonderen Fähigkeiten. Wir sind uns der großen Verantwortung bewusst. Die Soehnergroup wird größtmögliche Eigenständigkeit behalten.“

Kontakt

Sie haben Fragen? Oder wollen mehr über uns erfahren?
Dann melden Sie sich einfach.