Neuer Geschäftsführer bei iwis motorsysteme

1. April 2019 | iwis

Jörg Quittkat wird zum 1.4.2019 neuer Geschäftsführer bei iwis motorsysteme GmbH & Co. KG in München mit Verantwortung für Produktion, Logistik und Industrial Engineering. Er verstärkt damit das Management-Team um Frank Wiemer (CEO). Der 53-jährige Diplom-Ingenieur war nach 14 Jahren in der Luftfahrtindustrie die letzten 12 Jahre seines Berufslebens bei verschiedenen Automobilzulieferern tätig und hat einen ausgeprägten Produktionshintergrund. Zuletzt war er bei Federal Mogul Powertrain in Wiesbaden als Geschäftsführer tätig.

iwis ist Weltmarktführer für innovative und kostengerechte Steuertriebsysteme auf Basis von Präzisionsketten. Nahezu alle Automobilhersteller weltweit werden über die Werke München, Landsberg, Pinghu und Murray mit mehr als 60.000 Systemen täglich beliefert. Neben der Automobilindustrie beliefert iwis als Marktführer auch den weltweiten Maschinen- und Anlagenbau mit Präzisionsrollenketten. Anwendungen finden sich in der Druck- und Papierindustrie, in der Verpackungsindustrie und der Fördertechnik sowie im allgemeinen Maschinenbau und der Landmaschinenindustrie. iwis smart connect ist Spezialist für elektrische Verbindungstechnik für automotive und non-automotive Anwendungen.

Das 1916 gegründete Familienunternehmen wird heute in vierter Generation von Johannes Winklhofer geleitet.

iwis beschäftigt mehr als 2.100 Mitarbeiter weltweit und strebt 2019 einen Umsatz von 500 Mio. Euro an. Neben Produktionsstandorten in Deutschland (München, Landsberg, Wilnsdorf, Sontra, Kaufbeuren und Rieden) sowie in Tschechien, China und USA gibt es in verschiedenen europäischen und außereuropäischen Ländern Niederlassungen, darunter in Brasilien, England, Frankreich, Indien, Italien, Kanada, Korea, Schweiz, Singapur und Südafrika. Insgesamt ist iwis weltweit an 45 Standorten vertreten.

 

Kontakt

Sie haben Fragen? Oder wollen mehr über uns erfahren?
Dann melden Sie sich einfach.