Das Gerhard Winklhofer Bildungswerk

iwis hat früh erkannt, dass privatwirtschaftliche Bildungsorganisationen immer wichtiger sein werden, um den Innovationsstandort Deutschland langfristig sichern zu können. Vor dem Hintergrund dieser Erkenntnis wurde schließlich im Jahr 2004 das Gerhard Winklhofer Bildungswerk e.V. (GWB) gegründet, um in Kooperation mit weiteren Unternehmen der Branche diesem zentralen Anliegen Rechnung zu tragen.

Als Zulieferer für den Automobil-, Maschinen- und Anlagenbau kann das Unternehmen iwis auf beinahe ein Jahrhundert Erfahrung zurückgreifen und weiß daher sehr genau um die Bedeutung von Bildung und innovativer Technologie. Es steht für die verschiedenen Ebenen einer berufs- und bedarfsorientierten Aus-, Fort- und Weiterbildung und vereint heute sämtliche Bildungsaktivitäten von iwis.

Gerhard Winklhofer Bildungswerk Übersicht

Unsere Überzeugung

Das Gerhard Winklhofer Bildungswerk wurde in der Überzeugung gegründet, dass Bildung, Forschung und Innovation unverzichtbare Voraussetzungen für eine zukunftsorientierte Entwicklung unserer Gesellschaft sind. Dabei sehen die Initiatoren des GWB die unbedingte Notwendigkeit, dass alles staatliche Handeln in diesem Bereich auf die Unterstützung privater Initiativen angewiesen ist.

Unsere Ziele

Das Gerhard Winklhofer Bildungswerk vereint heute sämtliche Bildungsaktivitäten der iwis Gruppe. Darüber hinaus wendet sich das Gerhard Winklhofer Bildungswerk an das Netzwerk aus Lieferanten und Kunden, inländische Mitbewerber und die regionale Öffentlichkeit.

Damit sorgt das GWB für eine permanente Aktualisierung und Anwendung des Branchen-Know-hows und übernimmt eine starke Verantwortung für den beruflichen Nachwuchs der Zulieferindustrie mit der folgenden Zielstellung:

  • Förderung eines hochqualifizierten Nachwuchses für die Branche
  • Unterstützung der Philosophie des lebenslangen Lernens
  • Stärkung der Institution Familie über verschiedenen Ansätze zur Integration von Familie und Beruf

Unsere Botschaft

Bildung steht seit Jahrzehnten im Mittelpunkt wirtschaftspolitischer Forderungen. Als Werkzeug für wissenschaftlichen Fortschritt, technologische Innovationen und wirtschaftliches Wachstum sorgt sie für die Wettbewerbsfähigkeit moderner Industrien. Gut ausgebildete Fach- und Führungskräften formen den wirtschaftlichen Wohlstand eines Landes. Das Ergebnis sind permanent innovative Produkte und Lösungen.

Fachkräftemangel, sinkendes Interesse an Ingenieurberufen und die demographische Entwicklung erfordern mehr Engagement der Industrie. Die wirtschaftliche Dynamik infolge der Globalisierung erhöht den Innovationsdruck auf die heimische Volkswirtschaft enorm. Im internationalen Vergleich ist Bildung als wirtschaftsstrategischer Faktor unterschiedlich stark ausgeprägt. Wenn Deutschland auf diese Entwicklung nicht angemessen reagiert, wird es seinen Status sukzessive verlieren.

Trotz des breiten politischen Konsens über den Zusammenhang zwischen Bildung, Wirtschaftskraft und gesellschaftlichem Wohlstand, werden Fördermöglichkeiten notwendiger Bildung in angemessener Weise und Frist nicht ausgeschöpft. Bildung, technologisches sowie anwendungsorientierte Wissen ist weltweit begehrt und sichert uns bislang ein reges Exportgeschäft sowie zahlreiche, gut bezahlte Arbeitsplätze.

Offensichtlich existiert kein Erkenntnisproblem. Es liegt vielmehr in der Umsetzung. Politik und staatliche Institutionen werden die Thematik nicht befriedigend lösen können. Daher sind privatwirtschaftliche Bildungsorganisationen gefordert sich tatkräftig und unbürokratisch für eine intensive, moderne und praxisorientierte Bildung zu engagieren. Innovatives Unternehmertum

Steter Austausch

Gemäß seinen Zielen gewährleistet das Gerhard Winklhofer Bildungswerk e.V. einen steten Austausch von hochwertigen Fach- und Brancheninformationen. Dieser Wissenstransfer vollzieht sich über die verschiedenen Angebote innerhalb der folgenden Leistungsebenen:

Brücke Schule & Beruf

  • Unterstützung der Schüler bei einer fundierten Berufswahl über die Vermittlung der Anforderungen an Beruf und Berufsausbildung
  • Möglichkeit der Einsichtnahme für Lehrer in den Betrieb und die jeweils aktuellen beruflichen Anforderungen

Universität

  • Praktikantenprogramm „Antrieb“: Studierende der verschiedenen Fachrichtungen durchlaufen als PraktikantInnen ein strukturiertes Programm unter aktiver Betreuung von iwis-Mitarbeitern.
  • Vergabe von Abschlussarbeiten: Studierende haben die Möglichkeit, Ihre Abschlussarbeit (Bachelor-/Masterthesis, Diplomarbeit) mit Bezug zu den iwis-spezifischen Fach- und Produktbereichen zu schreiben.
  • GWB Award: Mit dem GWB-Award wird ein Preis für herausragende Abschlussarbeiten vergeben, die sich durch einen besonderen Wissenstransfer und eine außergewöhnliche Anwendbarkeit für iwis auszeichnen.

Universität

  • GWB Stipendium: Zur Förderung von qualifizierten Fach- und Nachwuchskräften können Studierende im Rahmen der GWB-Begabtenförderung unter bestimmten Voraussetzungen mit einem Stipendium unterstützt werden.
  • Hochschulkooperationen: Das GWB ermöglicht eine Direktverbindung zwischen Wissenschaft und Praxis durch innovative Projekte in Kooperationen mit Hochschulen.

Denkschmiede

Die GWB-Denkschmiede ist die Plattform des Gerhard Winklhofer Bildungswerks e.V. für Wissenstransfer und Expertenkommunikation.

In Workshops, Vorträgen und Gesprächsrunden diskutieren WissenschaftlerInnen, PolitikerInnen und PraktikerInnen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens.

  • Gesellschaft im Wandel: Globalisierung, Patchworking
  • Familie und Beruf: Entwicklung von Integrationsmodellen
  • Work Life Balance: Erhalt der Leistungsfähigkeit
  • Lernen am Arbeitsplatz: Förderung von Lernprozessen

Training & Beratung

Seit 2004 bietet das Gerhard Winklhofer Bildungswerk e.V. sehr erfolgreich offene Trainings, Seminare und Workshops unter dem Dach der iwis Training & Beratung an.

Als Beratungs- und Weiterbildungsbereich des GWB steht die fachliche und persönliche Qualifikation von Fach- und Führungskräften im Fokus unserer Arbeit. Diese Ziele garantieren wir über die Einhaltung unserer folgenden Grundsätze:

  • Professionelle Trainer
  • Praxisnutzen entscheidend
  • Wissenstransfer nach außen

Vortragsreihen

Die ausgesuchten Referenten der GWB-Vorträge vermitteln ihre Inhalte mit Überzeugungskraft, Begeisterung und Authentizität. Dadurch garantieren unsere Vorträge drei Dinge:

  • Die Teilnehmenden sind begeistert.
  • Die Teilnehmenden sind bewegt.
  • Die Teilnehmenden werden zum Nachdenken angeregt.

Kontakt

Erfahren Sie mehr über uns und treten mit uns in Kontakt:

Claudia Hahn, Personalentwicklung

+49 89 76909-1419

claudia.hahn@iwis.com

Kontakt

Sie haben Fragen? Oder wollen mehr über uns erfahren?
Dann melden Sie sich einfach.